Geschichte & Kultur

Prinzessin Dianas Überraschungstanz im Royal Opera House

Wie so oft zuvor, Prinz Charles und Prinzessin Diana war sitzen in ihrer königlichen Loge an einem Abend im Dezember 1985 im Royal Opera House im Londoner Stadtteil Covent Garden. An diesem besonderen Abend war die Stimmung leichter als sonst, da es sich um eine private Veranstaltung handelte, um den Gönnern zu danken, die das Royal Ballet unterstützt hatten, und die Aufführungen waren ungewöhnlicher.



Gegen Ende des Abends schlüpfte Diana aus der Box. Berichten zufolge nahm Charles an, sie sei gegangen, um die Damentoilette zu benutzen, also genoss er weiterhin das Programm, als Tänzer Wayne Sleep unter enormem Applaus die Bühne betrat.

Doch dann gesellte sich ein Überraschungsgast zu ihm auf die Bühne – jemand, dessen Erscheinen jeden einzelnen im Opernhaus schockierte: Prinzessin Diana tanzte mit Sleep auf der Bühne.





„Das Publikum schnappte nach Luft, als Diana auftauchte, als hätten sie alle einen riesigen Atemzug genommen“, erzählte Sleep Der Wächter im Jahr 2017.

Was sie damals nicht wussten, war, dass Dianas Tanz lange auf sich warten ließ. Sie hatte mit Sleep geprobt und wollte ihren Mann mit der Aufführung überraschen.



In einer Zeit vor Handykameras und sozialen Medien sollte es nie zu weit über die hinausgehen, die an diesem Abend im Opernhaus saßen. Aber jetzt ist es bekannt als einer der gewagtesten Momente der Prinzessin.

Diana wandte sich zunächst an Sleep, um Tanzunterricht zu nehmen

Diana war schon lange von Sleep beeindruckt. Immerhin war er einmal der Haupttänzer im Royal Ballet und hält auch den Weltrekord für einen Sprung mit 12-Fuß-Schaltern namens Entrechat-Douze, den er 1973 machte.



„Unsere Wege kreuzten sich zum ersten Mal, als sie mich Anfang der 1980er Jahre wegen Tanzunterricht ansprach“, erzählte Sleep Der Wächter . „Diana liebte Ballett, aber sie wollte auch Jazz, Stepptanz und Contemporary lernen. Leider konnte ich es ihr nicht beibringen, weil ich so viel auf Tour war.“

Aber Dianas Träume vom Tanzen verschwanden nie. Und als sie auf die Idee kam, bei der jährlichen Veranstaltung des Royal Opera House aufzutreten, wandte sie sich erneut an ihn.

Diesmal konnte er sich verpflichten.



18 Galerie 18 Bilder

Die Prinzessin wollte Charles mit ihrem Auftritt überraschen

Die junge Royal hatte bereits eine klare Vorstellung von ihrem Plan im Kopf – sie wollte neben Sleep to auf der Bühne tanzen Billy Joel 's 'Uptown Girl'. Aber es musste ein wirklich gelüftetes Geheimnis sein, da sie nicht wollte, dass ihr Mann davon erfuhr, bis sie die Bühne betrat.

„Wir haben uns in einem Proberaum in West-London getroffen“, erinnerte er sich gegenüber der Zeitung. „Sie trug Beinwärmer und einen Turnanzug. Mein erster Gedanke war, sie ist zu groß, um mit mir zu tanzen, ich werde eine Lachnummer sein: Ich bin 5-Fuß-2 und sie ist 5-Fuß-11.

Sleep’s height war lange Zeit ein Teil seiner Karriere als Tänzer. Tatsächlich war er der kürzester männlicher Tänzer aller Zeiten in der Royal Ballet School und hatte viele Rollen, die aufgrund seiner Statur speziell für ihn geschrieben wurden.



„Mir wurde schnell klar, dass sie einen guten Sinn für Humor hat und dass wir mit unserem Größenunterschied Spaß haben können“, sagte Sleep, als sie anfingen, zusammenzuarbeiten.

Die Routine, die sie sich ausgedacht hatten, war voller Verspieltheit, während einige sie sogar als augenzwinkernd betrachteten. „Irgendwann drehte ich eine Pirouette und sie drückte mich nach unten.“ sagte die Tänzerin . „Dann trug ich sie über die Bühne. Ich erinnere mich, dass ich dachte: ‚Lass die zukünftige Königin von England nicht fallen.‘“



Zum Glück ging es ohne Zwischenfälle los. „Die Routine hatte von allem etwas: Jazz, Ballett, sogar eine Kickline“, sagte Sleep.

LESEN SIE MEHR: Prinzessin Diana und Prinz Charles: Eine vollständige Zeitleiste ihrer Beziehung

Diana wollte sich nicht vor Charles verneigen

Die Prinzessin war am Ende ihrer Choreografie absolut begeistert. Sie konnte nicht glauben, dass ihr so ​​eine Überraschung gelungen war. „Sie liebte es, war aber am meisten begeistert, dass wir es vor Charles geheim gehalten und unsere Proben von den Paparazzi ferngehalten hatten“, sagte Sleep.

Am Ende der Aufführung verbeugen sich die Darsteller gemäß Protokoll immer vor der Königsloge. Dann wurde es etwas trübe.

'Ich sagte: 'Übrigens, du musst dich vor der königlichen Loge verbeugen'' Schlaf sagte als er an war Großer Bruder . „Und sie sagte: ‚Ich verbeuge mich nicht vor ihm – er ist mein Ehemann!‘ Und so brachte ich sie dazu, sich umzudrehen und sich zu verbeugen, und als wir davonliefen, sagte sie: ‚Du wirst deinen OBE [Orden des Britischen Empires] nicht bekommen ] dieser Weg.''

  Prinzessin Diana und Wayne schlafen bei Sadler's Wells Theatre

Prinzessin Diana und Wayne schlafen im Sadler's Wells Theatre

Foto: Tim Graham Photo Library über Getty Images

Prinz Charles war Berichten zufolge nicht glücklich über die Überraschung

Während das Publikum begeistert war, lief es im Palast offenbar nicht so gut.

Einige Schlagzeilen sagte, dass Prinz Charles das Gefühl hatte, Prinzessin Diana würde währenddessen „angeben“. andere sagten dass es ihn „unruhig“ machte, dass sie ohne ihn auftrat – und wieder andere schlugen vor, dass er den Tanz vielleicht zu „sexy“ fand.

Charles selbst waren die Torheiten, die bei dieser besonderen Veranstaltung auf der Bühne passieren konnten, nicht fremd – und tatsächlich hatte er eindeutig auch seinen eigenen Sinn für Humor. Im Vorjahr standen er und Diana zusammen auf der Bühne und machten a Romeo und Julia -artiger Sketch, in dem er laut Tina Browns Buch einen Werbejingle „Just One Cornetto“ sang Die Diana-Chroniken .

Aber anscheinend war dies anders – eine Grenze war anscheinend überschritten worden.

10 Galerie 10 Bilder

Diana und Sleep schlossen eine Freundschaft und verbanden sich über ihre Einsamkeit hinweg

Ungeachtet dessen, was zwischen dem königlichen Paar passiert sein mag, liebte Diana die Freiheit, die sie fühlte, als sie auf der Bühne stand – es war so weit entfernt von ihrem normalerweise steifen Lebensstil.

Ein paar Tage später erhielt Sleep einen Brief von seinem Musterschüler. „Jetzt verstehe ich die Aufregung, die man von Auftritten bekommt“, schrieb sie.

Eine so gewaltige Leistung zu vollbringen, schweißte die beiden zusammen und sie wurden enge Freunde. Manchmal ging sie zu seinen Shows und besuchte ihn danach in seiner Umkleidekabine anderen Zeiten sie würde in seiner Wohnung in South Kensington zu Abend essen.

„Sie zog ihre Schuhe aus und wir kicherten und sprachen über dies und das: ihre Kinder, meine Arbeit, nichts Kontroverses“, sagte Sleep. „Ich würde kochen, und sie würde abwaschen. Ihr Sicherheitsdienst würde in meinem Studio auf der anderen Straßenseite warten.“

Er dachte, dass sie sich vielleicht verstanden, weil sie beide „Einzelgänger“ waren, die ihre eigenen Wege gingen. Er half ihr auch, die alltäglichen Dinge im Leben zu schätzen, die sie als solche Persönlichkeit des öffentlichen Lebens nicht konnte. „Ich würde ihr alberne Postkarten kaufen“, sagte er. „Sie liebte sie, konnte aber nicht in Geschäfte gehen und sie selbst kaufen.“

Aber schließlich wuchsen sie auseinander – und Sleep fragt sich, ob es vielleicht mit einem Fotoleck zu tun hatte, das ein Jahrzehnt nach ihrem Jahrzehnt passierte.

„1995 erschienen diese Bilder – aufgenommen vom Fotografen des Royal Opera House – in den Boulevardzeitungen“, sagte er Der Wächter . „Niemand weiß genau, wie sie an sie gekommen sind. Diana wurde misstrauisch – bis dahin wusste sie nicht mehr, wem sie vertrauen sollte – und wir drifteten auseinander.“

LESEN SIE MEHR: Prinzessin Diana und Königin Elizabeth II.: Die turbulente Beziehung zwischen den Royals

Die tanzende Diana machte 1985 zweimal Schlagzeilen

Der Zeitpunkt für ihren Überraschungstanz kam nur einen Monat, nachdem Prinzessin Diana auf der anderen Seite des Atlantiks die berühmte Tanzfläche betreten hatte.

Auf einer Party im Weißen Haus im November 1985 während Charles und Dianas königlicher Reise durch die Vereinigten Staaten zeigte Diana ihre funkelnden Zehen, indem sie den Schauspieler akzeptierte John Travolta Einladung zum Tanzen.

Sie landeten für 15 Minuten auf der Tanzfläche, was jetzt ruft er an „einer der Höhepunkte meines Lebens.“