Jungfrau

Andrea Bocelli

  Andrea Bocelli
Foto: Valerio Pennicino
Der italienische Tenor Andrea Bocelli ist ein internationaler Superstar, dessen Musik eine Brücke zwischen den Genres Klassik und Pop geschlagen hat.

Wer ist Andrea Bocelli?

Als Kind lernte Andrea Bocelli Klavier, Flöte und Saxophon zu spielen. Von Geburt an sehbehindert, erblindete Bocelli im Alter von 12 Jahren nach einer Fußballverletzung. Sein großer Durchbruch kam, als ein Demoband in den Händen von landete Luciano Pavarotti . Sein Album von 1995 Bocelli gut verkauft in Europa und 1999 Traum wurde ein internationaler Hit. Er ist bis heute einer der beliebtesten Sänger der Welt.



Frühe Jahre

Geboren am 22. September 1958 in Lajatico, Italien, interessierte sich Andrea Bocelli schon früh für Musik. Er war erst sechs Jahre alt, als er mit dem Klavierunterricht begann. Später lernte er Flöte und Saxophon und wurde oft gebeten, bei Familienfeiern und in der Schule zu singen. Von Geburt an sehbehindert, erblindete er im Alter von 12 Jahren nach einer Fußballverletzung.

Laut seiner Website hatte Bocelli 1970 seinen ersten Erfolg bei einem Gesangswettbewerb. Er verfeinerte sein Talent weiter und studierte Gesang bei Luciano Bettarini. Dem Wunsch seiner Eltern folgend, eine juristische Laufbahn einzuschlagen, studierte Bocelli Jura an der Universität von Pisa und wurde nach seinem Abschluss gerichtlich bestellter Anwalt. Der begabte Sänger gab seine Musik jedoch nicht auf, studierte bei Franco Corelli und begann, in Bars Klavier zu spielen, um seinen Unterricht zu finanzieren.





Berühmter italienischer Tenor

Einer von Bocellis ersten Glücksfällen kam 1992, als er ein Demotape von „Miserere“ für Zucchero Fornaciari aufnahm, dem Song, der von U2 mitgeschrieben wurde Bindung . Diese Aufnahme wurde von dem berühmten Tenor Luciano Pavarotti gehört, für den der Track ursprünglich geschrieben wurde. Pavarotti ermutigte Fornaciari dann, Bocelli für das Lied zu verwenden. Am Ende führten Bocelli und Pavarotti gemeinsam 'Miserere' auf, das in Europa ein Riesenerfolg wurde.

Als Sänger auf dem Vormarsch nahm Bocelli 1994 am Sanremo Festival teil und gewann höchste Auszeichnungen in der Newcomer-Kategorie. Im selben Jahr veröffentlichte Bocelli sein erstes Album in Italien, Das ruhige Abendmeer . Er landete kurze Zeit später einen großen Hit in Europa Bocelli (1995) mit „Con te Partiro“. Das Lied wurde später ein beliebtes Duett mit Sarah Brightman als „Time to Say Goodbye“, das 1997 auf seinem Album erschien. Romantik .



Mit Traum (1999) festigte Bocelli seinen Status als internationale Gesangssensation. Die Hit-Platte enthielt ein Duett mit Celine Dion zum Song „The Prayer“. Weitere populäre Alben folgten bald, einschließlich 2001 Himmel der Toskana und 2006 Liebe . Außerdem erhielt er 1999 – als bester neuer Künstler – und 2000 – für „Sogno“ (Best Male Pop Vocal Performance) und „The Prayer“ (Best Pop Collaboration with Vocals) Grammy-Nominierungen.

Alben und Kooperationen

Bocelli hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Studio- und Live-Alben veröffentlicht, darunter Italienische Reise (Neunzenhundertfünfundneunzig), Arie: Das Opernalbum (1998), Heilige Arien (1999), gab (2000), Himmel der Toskana (2001), Gefühl (2002), Andreas (2004), Liebe (2006), Unter dem Wüstenhimmel (2006), Verzauberung (2008), Lebe Lebe in der Toskana (2008), Mein Weihnachten (2009) und Konzert: Eine Nacht im Central Park (2011).



Scrollen Sie zu Weiter

WEITER LESEN

2013 arbeitete Bocelli mit zusammen Jennifer Lopez und Nelly Furtado auf seinem Album Hingabe . Er hat sich 2014 auch mit Placido Domingo und Ana Maria Martinez zusammengetan Manon Lescaut .

Im Jahr 2015 veröffentlichte Bocelli Kino , sein 15. Studioalbum. Der Tenor hatte sich danach gesehnt, ein Album seiner Lieblingsfilmlieder zu erstellen, die ursprünglich von Sängern wie z Frank Sinatra und Mario Lanza. Das Album enthält seine Interpretationen klassischer Soundtrack-Favoriten wie „Maria“ von Westside-Story , „Moon River“ aus Frühstück bei Tiffany , „Weine nicht um mein Argentinien“, aus vermeiden , und „Für einen Kopf“ aus Duft einer Frau . Das Album enthält auch Duette mit Ariana Grande und Nicole Scherzinger.

Im selben Jahr sang er zuvor „Das Vaterunser“. Papst Franziskus in Philadelphia während des historischen Besuchs des Papstes in den Vereinigten Staaten. Apropos Leistung mit Zeit Zeitschrift , meinte Bocelli: „Die Chance zu haben, wieder vor dem Heiligen Vater zu singen, für den ich eine tiefe und aufrichtige Hingabe habe, und meinen bescheidenen Beitrag als glühender Katholik anzubieten, ist eine große Ehre für mich. St. Augustinus erinnert uns notorisch daran Singen ist eine außergewöhnliche Form des Gebets. Und das ist mein Ziel, meine Bestimmung und meine Freude: gemeinsam zu beten.“



Bocelli setzte seine Zusammenarbeit fort und tat sich mit zusammen Ed Sheeran Ende 2017, um „Perfect Symphony“ aufzunehmen, eine Version von Sheerans allgegenwärtigem Hit „Perfect“. Der englische Popsänger war auch Co-Autor des Tracks „Amo soltanto te“ für Bocellis Studioveröffentlichung im Oktober 2018. Jawohl .

Bocelli sang ungefähr zu dieser Zeit bei der königlichen Hochzeit für die britische Prinzessin Eugenie, und im folgenden März lieferte er während eines Staatsbesuchs des chinesischen Präsidenten eine weitere persönliche Darbietung Xi Jinping .

Am Ostersonntag 2020, als die Welt immer noch von der Coronavirus-Pandemie erschüttert wurde, übertrug der berühmte Sänger seine live Andrea Bocelli: Musik für Hoffnung Konzert aus dem Dom von Mailand, Italien. Begleitet von Organist Emanuele Vianelli sang Bocelli traditionelle Klassiker wie „Ave Maria“ und „Sancta Maria“ in der leeren Kathedrale, bevor er nach draußen ging, um sein Mini-Konzert mit „Amazing Grace“ zu beenden.



Frau und Söhne

Bocelli heiratete 1992 seine erste Frau, Enrica. Das Paar hatte zwei Söhne, Amos und Matteo, bevor es sich 2002 trennte.

Im selben Jahr lernte Bocelli Veronica Berti kennen, die seine Managerin werden sollte. Das Paar begrüßte 2012 eine Tochter, Virginia. Sie heirateten im März 2014 in einer Zeremonie in Livorno, Italien.